10.07.2005

Sonntag, 10.07.05 – Durch einen kleinen Seiteneingang am Hafengebäude erreicht man das Stadtzentrum. Oder besser: man steht sofort mitten drin im Gewühl! Das hat was überraschendes, macht aber Spaß! Unter schattigen Alleen geht es zum Lenin-Platz, und da gönnt sich meine Mannschaft ein Sektfrühstück – mit Krimsekt natürlich!
Und dann geht das Besichtigungsprogramm los, heute zunächst zum Livadia-Palast. Geschichte pur, denn erstens hat hier Russlands letzter Zar, Nikolaus II. samt Familie die Ferien verbracht, und zweitens wurde hier die Konferenz von Jalta abgehalten! Der Tisch, an dem Stalin, Churchill und Roosevelt Europa neu gezeichnet haben, steht noch genau so da wie auf den berühmten Fotos!
Rosi zieht für ihre Erkundungen die bequeme Fähre vor und besucht den Alupka-Palast, die anderen wandern weiter auf dem „Sonnenpfad” durch den Wald oberhalb der Sanatorien, den letzten Rest bis zur Busstation per Anhalter im Lada „Wolga”, der war mal das sozialistische Nobelmodell! Am Abend geht es dann gemeinsam weiter zum Testen der ukrainischen Küche…


Zurück zum Törn: Von Trabzon nach Odessa

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...