17.07.2005

Sonntag, 17.07.05 – Ein ganz normaler Tagestörn! Erst der dritte auf dieser Reise, denn irgendwie besteht dieser Törn ansonsten hauptsächlich aus entweder Langstreckensegeln oder Hafentagen!
In der Zufahrt zum Beresansky Liman sind die Tonnen vertrieben, und so landen wir ungeplant, aber viel schöner an einem Ankerplatz hinter der Kinisburnuskaya Halbinsel. Die Landzunge ist an ihrem äußersten Ende Vogelschutzgebiet, Betreten verboten! Ankern aber nicht – und so liege ich unerwarteterweise auf drei Metern Wassertiefe vor endlosem, weißen Sandstrand in völliger Abgeschiedenheit. Weiter unten auf der Nehrung gibt es einen Mini-Campingplatz, Higgins (mein Beiboot) bekommt den Außenborder angeschraubt und es geht mal wieder auf Erkundungstour! Nun gut, natürlich erst, nachdem die Küstenwache vorbeigeschaut hat, die Crewliste kontrolliert ist und ich als verbrecherfrei nach Odessa gemeldet werde. Aber dann steht dem Strandspaziergang nichts mehr im Wege!
Zurück an Bord backen Monika und Dieter frisches Brot, Seglerherz, was willst Du mehr?!


Zurück zum Törn: Von Trabzon nach Odessa

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...