01.10.2005

Samstag, 01.10.05 – Wie vorhergesagt dreht der Wind auf Süd – und deshalb machen wir nur ein paar Meilen um die Cesme Halbinsel herum, quasi von Cesme nach Cesme, von der Marina auf der Nordseite in den Stadthafen auf der Südseite. Ein Reff im Großsegel und die kleine Fock passen zu den sechs bis sieben Windstärken, die uns nach dem Kap entgegenwehen. Aber die Wellen sind niedrig, und nur ein paar Regentropfen trüben das Vergnügen.
Cesme überrascht als schnuckeliger kleiner Ort mit Ritterburg und gemütlichen Basar-Gassen, mit kleinen Restaurants und einem Café, wo die Mannschaft bei Wasserpfeife, Backgammon, Raki und streichelsüchtiger Miezekatze versackt. Welch ein Kontrast zu der Massenabfertigungsanlage gestern!


Zurück zum Törn: Von Izmir nach Kusadasi

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...