13.10.2005

Donnerstag, 13.10.05 – Wolfgang hat doch glatt vergessen, dass südlich des Hafens eine Untiefe liegt! Aber Monika und Gerdi passen auf, als das Echolot immer weniger Tiefe anzeigt, „Klar zur Wende! – Ree!” und dann weiter in Richtung Samos. Große Delfine kommen zur Begrüßung vorbei und spielen in der Bugwelle, und nach 16 Meilen fällt mein Anker in der Bucht Posidonion am östlichsten Spitz von Samos. Ein paar kleine Fischerboote (davon ein Tretboot!) kreisen um uns herum, aber Tessie brutzelt schon die Hühnerfilets mit Curry in der Pfanne, so dass kein Bedarf besteht und der Kontakt auf freundliches Winken beschränkt bleibt.


Zurück zum Törn: Von Kusadasi nach Bodrum

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...