26.03.2006

26.03.2006Sonntag, 26.03.06 – Zum Ausnüchtern suchen und finden Viete und Wolfgang die alte Burg auf dem Gipfel der Halbinsel, die die Marina nach Westen schützt. Am Fuße des Berges, bei den letzten Bienenstöcken, finden die beiden eine Schildkröte am Wegesrand. Und nach ein paar wilden Umwegen und Kletterpartien oben auf dem Gipfel ? da ist die Schildkröte schon da und genießt ebenfalls den schönen Ausblick. „Na warte!“ denken sich die beiden Alpinisten, „Zurück gehen wir in der Falllinie, diretissima, da überholst du uns nicht!“ Pustekuchen, schon am Eingang zu der verfallenen Unterstadt, da sitzt sie wieder. Und macht sich lustig, Schildkröten können grinsen.
Irgendwann fällt unseren Bergsteigern dann ein, dass es da ja diese Geschichte mit Hase und Igel gibt, aber da ist es schon viel zu spät um noch mal umzudrehen und die Schildkröten genauer zu untersuchen.


Zurück zum Törn: Von Göcek nach Marmaris

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...