12.05.2006

Freitag, 12.05.06 – Der Ex-Regensburger Hafenkapitän erlässt mir als einzigem Schiff freundlicherweise die Liegebühren und wünscht Gute Reise. Natürlich erst nach der Besichtigung der großen Wallfahrtskirche mit den außergewöhnlichen Votivlämpchen und nach einem kurzen Besuch im archäologischen Museum. Beides sehenswert, die Kirche noch mehr als die antiken Funde.
Obwohl das Ablegemanöver so mal wieder erst um 12.45 h gefahren wird, ist es noch zu früh für die Nachmittagsbrise. Die kommt leider erst, als wir schon 16 Meilen weiter an der Nordspitze von Syros im Ormos Grammata einsam vor Anker liegen, in Form von Fallböen aus den Hügeln! Mein Anker liegt aber gut eingedampft im Sand, dazu wird vorsichtshalber der Echolotalarm aktiviert und so steht einem gemütlichen Cockpitabend mit Kartoffelauflauf, Gesang und Geschichten nichts im Wege.


Zurück zum Törn: Von Kusadasi nach Athen

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...