13.05.2006

Samstag, 13.05.06 – Alarm, morgens um sechs! Ist aber nur Wolfgangs Handy, bei dem der Akku leer ist, dafür erntet er böse Blicke… wenigstens piepst ein paar Minuten später auch wirklich das Echolot, aber nur, weil der Wind etwas auf Ost gedreht hat und ich nicht mehr im tiefsten Teil der bucht schwimme. Mein Anker hält! Bis um 10.20 h, weil wir weitersegeln: Kythnos ist die nächste Etappe, wieder kräftiger Meltemi macht die Überfahrt schnell und spannend, zwei Reffs müssen in das Großsegel, Tobias fährt die erste Halse des Törns in den Ormos Kolona hinein, die nächste schöne Ankerbucht. Allerdings merkt man sowohl die Nähe zu Athen als auch das Wochenende, denn wir sind nicht ganz alleine, weiter hinten liegen drei Motoryachten, in „unserem” Zipfel der Bucht noch eine weitere.
Am Strand gibt es eine heiße Quelle in einer natürlichen Badewanne, in der Wolfgang mal ein halbes Stündchen einweicht, Paul als echter Rudertrainer übernimmt den Shuttleverkehr mit Higgins, meinem Beiboot, so gibt es den Sundowner frisch gebadet am Ufer!


Zurück zum Törn: Von Kusadasi nach Athen

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...