25.07.2006

Dienstag, 25.07.06 – Ein Gewitter hat gestern Abend etwas Abkühlung und etwas mehr Wind gebracht, so wird der letzte Segeltag noch der beste der ganzen Reise. Eine schöne Vollzeugbrise, hoch am Wind von Liegeplatz zu Liegeplatz, erst direkt vor der Einfahrt werden von meiner nun ja schon prima eingespielten Mannschaft gleichzeitig beide Segel geborgen (Rosi und Peter heldenhaft bei Schräglage auf dem Vorschiff, Claudia mit Übersicht an den Fallen, Harald mit sicherer Hand am Ruder und ein überflüssiger Skipper, der meistens irgendwo im Weg steht!), und bis ich am Liegeplatz in der Marina „Porto Turistico di Roma” in Ostia Lido liege, ist der Motor noch nicht einmal warm geworden, daran ändert auch das kleine Verholmanöver vom Steg D zum Steg E nichts mehr!
Beim Abschiedsessen im Marina-Steakhouse halten sich gedrückte Stimmung und Freude mal wieder die Waage: Schade, dass es die 390 Meilen seit Catania schon rum sind, aber schön, dass es so schöne Meilen waren!


Zurück zum Törn: Von Catania nach Rom

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...