26.09.2006

Dienstag, 26.09.06 – Ein letzter Buchtbummelmorgen mit Galafrühstück und allem, was dazugehört. Eine Quallenbank verleidet das Schwimmen, aber meine Achterleine rächt uns, indem sie, wenn sie im leichten Schwell oder in einer Windbö aus dem Wasser taucht, jedes Mal ein gutes Dutzend Quallen wie an der Wäscheleine aus den Wasser hebelt. Naja, und dann rächen sich die Quallen später beim Anleger in Palma, weil selbst die getrockneten Tentakeln an der Leine noch nesseln…Der Tag ist aber ansonsten super, weil die Thermik am Nachmittag perfekt für den Blister ist. Jürgen freut sich, weil er nun den letzten imaginären Programmpunkt der Reise abhaken kann. Der Törnabschlussbummel führt natürlich wieder in ein paar schöne Tapas-Bars (heute besonders erwähnenswert: Fisch in Bohnen-Rosinen-Gemüse und Zunge in Weinsauce) – und ins Abaco, wo stilecht und elegant in den alten Gemäuern eines Handelshauses auf den schönen Törn (außer Sonntag 09.00 h bis 09.20 h…) angestoßen wird. Rosi plant schon die nächste Etappe auf Kurs West, Maine, New York oder Charleston?


Zurück zum Törn: Von Palma d. M. nach Palma d. M.

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...