03.11.2006

Freitag, 03.11.06 – Viertel vor zwei in der Frühe ist doch ein prima Zeitpunkt für ein Sektfrühstück, vor allem, wenn man nach 670 Meilen (ab Gibraltar) glücklich die Kanaren erreicht hat. Der Wachmann der Marina Porto Calero (besser bekannt als die „Marina mit den goldenen Pollern”) hat Verständnis für die, von meiner Mannschaft gesetzten Prioritäten und lässt ausreichend Zeit für das Ausfüllen der üblichen Anmeldeformulare. Danach wird ausgeschlafen, und so gegen Mittag werden alle weiteren Notwendigkeiten erledigt: Ich bekomme den Tank wieder voll mit Diesel und einen Liegeplatz an einem der Schwimmstege, Manfred und Gisela besorgen einen Leihwagen für den Lanzarote- Ausflug morgen und Wolfgang surft ein wenig durch das Internet. Und findet billige Flüge nach Paderborn Lippstadt, eigentlich könnte er so doch noch unverhofft zum 20-jährigen Abi-Treffen nach Warstein jetten.


Zurück zum Törn: Von Las Palmas nach Las Palmas

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...