19.01.2007

Freitag, 19.01.07 – Morgens muss die alte Walfangstation noch besichtigt werden, dann gibt es Rauschefahrt bis ins Lee von St. Vincent. Und da reicht die Thermik dann auch wieder zum Segeln. Was meinen Skipper so ein wenig an der Menschheit verzweifeln lässt, denn außer mir nutzt kaum jemand die schöne Brise: Hier wird motort, was die Maschinen hergeben. Schade.
Ich bin mal wieder so schnell, dass am Nachmittag noch ein kleiner Landausflug eingeschoben wird. Ursel manövriert mich noch schnell gekonnt rückwärts an den Steg, Rolf und Stefan sind Ankercrew, Karin hat die Achterleine unter Kontrolle und der Skipper ist mal wieder überflüssig. Dann begleitet Wensley, einer von den freundlichen Diensleistern, meine Crew zum kleinen Wasserfall einen guten Kilometer die Straße hinauf. Handtücher und Duschgel sind im Rucksack, Badespaß für alle! Wensley sorgt unterwegs für Verpflegung und pflückt Muskatnüsse, Rosenpflaumen, Orangen etc von den Bäumen.
Trotzdem reicht der Appetit noch für das obligatorische Dinner bei Ron und Ronnie, Absacker spezial später hier im Cockpit, piratenmäßig unter den Galgen der Filmkulissen vom „Fluch der Karibik”.


Zurück zum Törn: Von Martinique nach Martinique

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...