17.02.2007

Samstag, 17.02.07 – Die Touri-Dampfer kommen – wir gehen. Inselslalom durch eines der schönsten Segelreviere der Welt: Diamond Rock und Great Dog Island bleiben an Steurbord, Beef Island an Backbord. Weiter durch die enge Passage zwischen Great und Little Camanoe Island, durch die Lee-Bay oben um Guana Island herum. Nördlich an den Traumstränden Tortolas entlang bis hinter Sandy Cay, das ist eines dieser Kitschpostkarteninselchen. Ankern in türkisgrünem Wasser über weißem Sand mit kleinen Korallenköpfen, an Land ein paar Schatten spendende Palmen im Wind… und zugegebenermaßen ein paar Tagesausflügler, die das Gefühl von Exklusivität aber nicht verhindern können.
Zum Übernachten steuert mich Peter später durch die Riffpassage in die White Bay auf Jost van Dyke, Wolfgang muss aus Traditionsgründen einen Painkiller in der Soggy Dollar Bar trinken, den ersten gab es damals als Skipper von Curieux JOJO, die von hier aus zu den Bermudas aufgebrochen ist. Das ist genau eine Ewigkeit her. Aber auch heute noch rollt bei Dünung aus dem Norden Brandung auf den Strand, jedes zweite Beiboot kentert, – und dann wird die kleine Wäscheleine hinter der Bar zum Trocknen der „soggy” (nassen) Dollars benützt. Heute bleibt es ruhig, das mindert zwar den Spaß, beschert mir aber auch eine ruhige, schaukelfreie Nacht am Anker.


Zurück zum Törn: Von St. Maarten nach Dom. Rep.

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...