13.03.2007

Dienstag, 13.03.07 – So geht es dann doch um 04.30 h recht zivil um die Ecke, Halse, neuer Kurs Nordwest. Hinter dem Kap beruhigt sich der Seegang schnell, die letzten Meilen bin ich schon in ganz glattem Wasser, ein paar Kreuzschläge – und dann liege ich vor dem „schönsten Strand der Insel” (ADAC-Reiseführer). Der ist aus mehreren Gründen toll: Über fünf Kilometer feinster, weißer Korallensand. Wunderbare Korallenköpfe um mich herum zum Schnorcheln, Daniel und Wolfgang wollen nur den Anker kontrollieren und kommen gar nicht mehr aus dem Wasser. Keinerlei Zivilisation. Bester Schutz vor Wind und Wellen. Ein Paradies.


Zurück zum Törn: Von Dom. Rep. nach Santiago/Kuba

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...