23.03.2007

Freitag, 23.03.07 – Alle Rechnungen sind bezahlt, die Wettervorhersage passt einigermaßen, aber Zoll und Hafenmeisterei haben Probleme mit dem fahrbaren Untersatz und verzögern so das Ablegemanöver Stunde um Stunde. Irgendwann ist es dann zu spät, um noch bei Helligkeit den nächsten Hafen zu erreichen. Behördenhürdenhorden. Bleiben wir eben noch eine Nacht.
So kommt Thomas wenigstens noch in den Genuss eines echt kubanischen Abendessens im Wohnzimmer eines Gemüsehändlers hier um die Ecke, auch schön!


Zurück zum Törn: Von Santiago/Kuba nach CayoLargo

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...