10.04.2007

Dienstag, 10.04.07 – Auf dem Bauernmarkt gibt es nicht viel einzukaufen, die Geschäfte mit den alten Pesos werden immer weniger. Für neue, konvertible Pesos bekommt man aber fast alles, Kuba im Wandel.
Martin dreht noch eine kleine Fotorunde durch das beschauliche Provinzstädchen, dann darf ich am Nachmittag noch zwanzig Meilen bis in die Ensenada de los Barcos segeln. Die weite Bucht vermittelt nach dem quirligen Städtchen einen ganz besonders intensiven Eindruck von Einsamkeit. Zu den frischen Kartoffeln gibt es fangfrischen Barrakuda, Filet eins und zwei.


Zurück zum Törn: Von CayoLargo nach CayoLargo

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...