15.06.2008

Sonntag, 15.06.08 – Außer den Wachwechseln sind im offiziellen Logbuch am Kartentisch nur zwei Ereignisse für den Tag eingetragen: Als der Wind etwas nachlässt wird mein „Übervollzeug” aus Passatbesegelung plus Großsegel gesetzt- und spät am Abend erfolgt der Angriff der Killermöwe. Den Nachthimmel verdunkelnd, langsam das Cockpit umkreisend, mehrere Scheinattacken fliegend, die Crew in die Panik treibend – landet ein erschöpfter Tölpel zwischen Christian und Gerdi im Cockpit. Wenn die Schwingen so von backbord nach steuerbord umher schwingen, dann merkt man erst einmal, wie groß diese Vögel sind! Die Nähe der Menschen ist ihm aber unheimlich, er hat noch viel mehr Angst als meine Mannschaft, balanciert kurz auf der Reling und fliegt wieder weiter.


Zurück zum Törn: Von Hiva Oa nach Tahiti

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...