11.08.2008

Montag, 11.08.08 – Es brist auf, und ich sause mit bis zu sieben Knoten durch die Wellen. Die haben sich natürlich schon ganz schön aufgebaut, Rauschefahrt mit ganz schön viel Durcheinander unter Deck. Und im Cockpit: 115 cm Mahi Mahi hängen an der Angel und glitschen und zappeln wenig später vor Julias Kabinenfenster herum, bis Ben dem Fisch eine gute Portion Rum hinter die Kiemen gießen kann.
Wolfgang macht daraus vier schöne Filets und aus denen wiederum Nudeln mit Mahi Mahi-Pesto. Dieses Gericht erfüllt die vier seemännischen Menüanforderungen: Lässt sich in einem einzigen Topf zubereiten, schmeckt, macht satt und fliegt bei Wind nicht von der Gabel!


Zurück zum Törn: Von Samoa nach Tonga

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...