04.10.2008

Samstag, 04.10.08 – In den zehn Jahren, die mein Skipper und ich nun um die Welt segeln, hatten wir insgesamt nicht so viele Schäden wie gestern an einem einzigen Tag. Wwolfgang ist echt ganz schön deprimiert, obwohl die Winfried-Funkrunde alle mögliche Hilfe anbietet und ihn aufmuntert, vielen Dank! Es tut wirklich gut: zu wissen, dass Helfer da sind!
Aber dann hellt sich alles wieder langsam auf. Steve hat früher Landmaschinen repariert und kommt aufpassen, dass Wwolfgang den Motorschaden nicht noch vergrössert. Das tut er aber nicht, sondern er ersetzt den Keilriemen, füllt das Kühlwasser auf und dreht mal ganz vorsichtig an der Kurbelwelle: Und sie bewegt sich! Mein guter Golf hat sich wieder gelöst und dreht frei. Und nach allen nötigen Kontrollen wird der spannende Versuch gemacht, ihn zu starten. Er hustet mal eben die Rückstände der Überhitzung aus den Zylindern und läuft dann wieder rund wie immer! Da endet Kurs West wohl doch nicht hier – habt ihr Glück gehabt. Und wir auch.
Nach dem Abendessen im kleinen, aber feinen Resorthotel am Ufer trinkt mein Skipper schon wieder Kava mit den Musikern der Hauskapelle, er ist wohl auch nicht mehr kaputt.


Zurück zum Törn: Von Tonga nach Fiji/Nadi

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...