02.01.2009

Freitag, 02.01.09 – Der Himmel ist auch traurig, dass der Törn so langsam zu Ende geht, zum zweiten Mal in den vergangenen 14 Tagen regnet es am Morgen. Über Mittag klart es aber schon wieder auf, ich bekomme die paar verbrauchten Liter Diesel nachgebunkert (30 um genau zu sein; gut dass die Zapfsäule per Selbstbedienung funktioniert, ein etwaiger Tankwart hätte sich ob dieser Unmenge wahrscheinlich schlapp gelacht. Eine kleine Motoryacht vor mir bunkert mal eben das Zehnfache…), dann liege ich am reservierten Platz in der Halfmoon Bay Marina.
Weil Claudia und Mate morgen schon früh abreisen müssen, werde ich schon heute geputzt, nach dem Abendessen macht sich ein bisschen Wehmut breit.


Zurück zum Törn: Von Auckland nach Auckland

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...