14.04.2009

Dienstag, 14.04.09 – Im Lee von Waiheke bummeln wir ein Stündchen an den Ferienvillen der Reichen und der noch Reicheren entlang, so richtig Superreiche hat Neuseeland ja nicht so viele. Obwohl – einfach so an einem der weltschönsten Segelreviere (darf Wolfgang ja mal wieder behaupten, der alte Angeber…) zu wohnen, das macht einen ja auch schon irgendwie superreich. Glückliches Neuseeland, zumindest, wenn man einer von den 25% Auckländern ist, die laut Statistik Zugang zu einem Boot haben und damit hier draußen rum fahren können.
Ab 12.00 h passt der Wind, Vollzeugbrise, blauer Himmel mit ein paar kleinen Schönwettercumulus, ein würdiger letzter Segeltag bis vor die Westhaven Marina. 232 Meilen haben wir in den letzten beiden Wochen zurückgelegt, eine schöner als die andere.
Das Törnabschlussfestessen gönnen sich Gabi und Wolfgang im „Swashbuckler’s”, ohne ein paar frische Austern geschlürft zu haben, lassen wir ja keinen aus Neuseeland abreisen.


Zurück zum Törn: Von Auckland nach Auckland

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...