Donnerstag, 18.02.10

Donnerstag, 18.02.10 Ilse und Wolfgang frühstücken gemütlich, schwatzen mit Helga und Wim von der „HoeLopLop“, die wir ebenfalls von der ersten Weltumsegelung kennen, und brechen dann zur Inselrundfahrt im Leihwagen auf. Der neue, riesige Buddha auf dem Berg hinter Ah Chalong und ein Fest um Tempel Wat Chalong stehen auf dem Programm. Wie immer werden ein paar hundert Böller im Knallofen für ein gutes Gelingen der Reise geopfert. Wegen des Festes und natürlich wegen des defekten Flugzeugs außerdem zwei Bündel Räucherstäbchen, zwei Kerzen, ein paar Glücksfähnchen und zwei Lotusblüten, die Ilse aber zur Schmückung meines Salons aus dem Tempelbereich herausschmuggelt. Buddha freut sich bestimmt trotzdem. An den Freßbuden kann man eingelegte Maden, diverse Innereien oder leckere Fadenpfannkuchen und Schweinshaxen probieren, ihr dürft mal raten, wer von den beiden  was gegessen hat…
Um den Törn nicht noch weiter zu verzögern, erledigen Ilse und mein Skipper am Nachmittag noch den Großeinkauf für die nächsten zwei Wochen – und am Abend ist dann schon alles fix und fertig verräumt und klar zum Ablegen für Bettina Rother, Thomas Gänse und Hans Hoffmann. Zum ersten Entspannen nach der chaotischen Anreise kutschiert Wolfgang die drei vom Flughafen gleich mal ins Marina-Restaurant, den Ärger runterspülen und das leckere Barbecue genießen. Nach ein paar Minuten ist das meiste schon vergessen, Bettina und Wolfgang erzählen sich lieber schöne Geschichten aus den letzen 24 Jahren, seit sie zusammen in Warstein die Schulbank gedrückt haben. Den Absacker gibt es natürlich hier im Cockpit, und da die Crew ja nun komplett ist, nochmals und um so herzlicher: Willkommen an Bord!


Zurück zum Törn: Von Phuket nach Phuket Feb./März 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...