Mittwoch, 14.04.10

Mittwoch, 14.04.10 Bernhard schaut sich dann um, genießt das Meeresleuchten, checkt alle Instrumente und passt auf, dass Gustav, der Autopilot, keine Kurven fährt. Um 04.00 h klingelt in dieser ruppigen Nacht für Hella der Wecker und sie darf den Sonnenaufgang bestaunen. So gegen 10.00 h sind dann alle wach und frühstücken, der nächste Tag auf See beginnt. Das Reff kann wieder aus dem Großsegel raus, Wolfgang bäckt zwei Brote und lockt mit dem Duft eine Seeschwalbe an, die gleich auf seinem Kopf landen will.
Als das Kreuz des Südens wieder senkrecht steht, kann man am Horizont schon den Lichtschein von Male erkennen, schade eigentlich, ist gerade so schön hier draußen!


Zurück zum Törn: Von Sri Lanka zu den Malediven April 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...