Mittwoch, 24.02.10

Mittwoch, 24.02.10 Auf der langen, weißen Sandbank müssen natürlich noch ein paar Kitschfotos gemacht werden, dazu ein paar Bilder von einem Affen, der eine Strandtasche plündert und eine Sonnenbille systematisch zerstört, der freischwebende Chickenhead muss auch noch auf die Festplatte, so dauert es bis um 13.00 h, bis ich wieder unter Segeln bin. 16,5 Meilen sind es bis nach Koh PhiPhi Don, und weil Ilse und Wolfgang ja so kräftig am Törnanfang den Göttern geopfert haben, bleibt uns das Glück treu und wir finden wieder eine der raren Festmachebojen. Nach einer Woche Inseleinsamkeit freut sich die Mannschaft auf den quirligen Touristenort, Thomas muss dringend die letzten Olympiaergebnisse im Internet abfragen, aber da sieht es ja ganz gut aus! Wir gratulieren der deutschen Mannschaft zwischendurch mal recht herzlich und bedauern unsere österreichischen Freunde?


Zurück zum Törn: Von Phuket nach Phuket Feb./März 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...