Mittwoch, 09.06.10

Mittwoch, 09.06.10 Der Wind dreht etwas südlicher, weshalb die kleine Fock wieder an Deck kommt. Nach und nach bewölkt sich der Himmel, und über Nacht wird daraus eine Passatstörung mit umlaufenden Böen, sintflutartigem Regen, Dünung aus SSW und Sicht Null. Irgendwann hat Wolfgang das Ein- und Ausreffen satt, lässt nur eine Handtuchbreite Genua stehen, legt das Ruder leicht nach Luv fest und sich selber in die Koje. Wir parken, bis der Spuk vorbei ist.


Zurück zum Törn: Von den Malediven zu den Seychellen Mai/Juni 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...