Mittwoch, 23.06.10

Mittwoch, 23.06.10 Auf La Digue gibt es kaum Autoverkehr, perfekt für eine Fahrradtour. Start beim freundlichen Cappucino-Man nach dem Duschen, dann erst nach Norden an der Küste mit dem wilden Stränden entlang zum freundlichen Fruit-Drink-Man, dann  nach Süden in den Nationalpark mit den schönsten Fels- und Strandkombinationen der Seychellen. Wie von Riesenhand verstreut türmen sich die Granitgiganten übereinander und bilden Minibuchten voller Puderzuckersand. Mal wieder Kitsch as Kitsch can…Endstation ist wieder beim Cappucino-Man, der meiner Crew eine frische Papaya schenkt.
Die Sonne weist mir den Weg nach St. Anne auf Praslin, für die vier Meilen brauche ich am frühen Abend nur die Fock, bevor mir der freundliche Hafenmeister M. Robert eine Boje zuweist. Heute fährt Ursel das Manöver, M. Robert staunt. Der gute Mann weiß auch gleich den Busfahrplan für morgen, gibt Tipps zum Abendessen und macht so Lust auf die morgige Inselerkundung.


Zurück zum Törn: Seychellen im Juni 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...