Freitag, 30.07.10

Freitag, 30.07.10 Noch eben den Tank voll mit frischem Süßwasser, dann darf ich mal wieder richtig segeln. Ein Reff im Großsegel, die Rollgenua komplett raus, Halber Wind und Rauschefahrt zurück in Richtung Mahé. Und endlich beißt auch mal ein Fisch, am Abend gibt es vor der grandiosen Kulisse der Anse Jasmin weltfrischesten Tuna, kurz gebraten, dazu nur etwas Reis und M. Roberts’ mit Kokosmilch auf erträglichen Schärfegrad gebrachte Creolische Soße. Nebenher Julias Russischer Krautsalat, sorry, dass ich so viel über’s Essen schreibe, aber das duftet immer hier in der Pantry!


Zurück zum Törn: Seychellen Juli/August 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...