Dienstag, 21.09.10

Dienstag, 21.09.10 Hellville liegt ja mehr oder weniger nur drei, vier Meilen gegenüber – und das ist allen hier an Bord zu nah. Also geht die Reise doch noch einmal hinaus in die weite Bucht von Nosi Be, das schöne Schnorchelrevier von Tanekely lockt. Die Hängematte kommt ein letztes Mal auf das Vorschiff, die Flossen und Taucherbrillen haben ihren letzten Einsatz für diesen Törn und später werden auch die Segel zum letzten Mal gesetzt. Wehmut macht sich breit, als dann am Abend doch der Anker vor Hellville fällt Aber beim Abschiedsessen kursiert schon wieder mein alter Spruch: „Schade, dass es vorbei ist, aber schön, dass es so schön war!“


Zurück zum Törn: Madagaskar im Sep. 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...