Dienstag, 05.10.10

Dienstag, 05.10.10 Ausnahmeweise bleiben die Segel unten, aber bis Hellville sind es nur sechs Meilen, und morgens ist es ja immer flautig. Gabi und Peter wollen aber noch in die Ylang-Ylang-Destillerie und in den angrenzenden Park; Krokodile, Mini-Chamäleons, kleine Baobabs etc. anschauen.
Mein Bootsmann Sergio freut sich über meine Ankunft und bekommt gleich den ersten Auftrag, denn er soll Ankerwache gehen, während meine Mannschaft Abschied feiert. Fazit der zweiten Madagaskar-Runde: Nach Süden runter ist auch toll! Hier ist es überhaupt überall toll.


Zurück zum Törn: Madagaskar Sep. - Okt. 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...