Samstag, 27.11.10

Samstag, 27.11.10 Nachts reißt in einer Schauerbö die Leine von der Festmacheboje, was weiter niemandem auffällt, weil mein manchmal ja leicht übervorsichtiger Skipper eine Sicherungsleine angebracht hatte. So geht es unbeschwert zum Spaziergang auf die Insel, den Ausblick vom Leuchtturm, Mangos frisch vom Baum und den Anblick der ersten Lemuren in freier Wildbahn genießen.
Knapp 28 Meilen südwestlich lockt die Baie des Russes, und weil meine Crew ja noch ein wenig von Madagaskar sehen soll, machen wir den nächsten Stopp. Abends wird natürlich gesungen: „Wir lagen vor Madagaskar“ aber die Entstehungsgeschichte des Liedes in dieser Bucht habe ich euch ja schon mal erzählt.


Zurück zum Törn: Von Madagaskar nach Durban - November 2010

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...