Sonntag, 20.02.11

Sonntag, 20.02.11 Der Wachrhythmus hier an Bord ist zweistündig: Klaus, Ute, Volker, Wolfgang. Beim Wechsel wird der Vorgänger noch den Logbucheintrag schreiben, seinen Nachfolger auf Besonderheiten aufmerksam machen oder einen Tee reichen. Ein kurzer Schwatz, dann nächtliche Ruhe und Einsamkeit am Ruder. Musik hören oder Nachdenken. Stille genießen. Frachter haben wir seit Tagen keine mehr gesehen Der Wind ist stetig, weiterhin eine gemütliche, gute Reise. Volker bäckt zwei Vollkornbrote, vom Tunfisch ist ja noch immer ein Bratenrest als Aufschnitt im Kühlschrank. Aber ganz langsam geht auch das letzte Filet seinem Ende zu, Klaus freut sich schon aufs Angeln…


Zurück zum Törn: Von Kapstadt nach Fortaleza - Feb./März 2011

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...