Donnerstag, 24.03.11

Donnerstag, 24.03.11 Gestern war es ja nun schon ein bisschen zu spät für einen Sprung ins Wasser, aber heute genießen Axel und Tim die ersten Sonnenstrahlen am Schwimmbad. Am Nachmittag wird frisch gestärkt gearbeitet, denn ich werde vollgebunkert. Tim war noch nie auf einer Fahrtenyacht und wundert sich, wo das alles hin gestaut werden soll. Wolfgang grinst – und nach einer halben Stunde ist bis auf die prallen Gemüsenetze unter der Salondecke nichts mehr von dem Großeinkauf zu sehen. Zur Belohnung verholt sich meine Crew ins Centro Culturel, wo es neben dem gewagt konstruierten Kunstpalast viele nette Kneipen und Restaurants gibt. Das mit dem Übersetzen der Speisekarte üben wir noch, dann werden anstatt Tintenfischen auch keine Hacksteaks mit Käse mehr geliefert. Der Absacker wird an einer der kleinen Strandkneipen zelebriert – und da schlägt der Regen zu. Fortaleza säuft ab. Der Wirt bringt meine Jungs mit einem Sonnenschirm bis an den Straßenrand und der Taxifahrer legt religiöse Musik auf, falls Beten beim Durchqueren der Wassermassen helfen sollte. Bei mir sind alle Luken dicht, und so gegen Mitternacht fällt eine müde Mannschaft in trockene Kojen.


Zurück zum Törn: Von Fortaleza nach Grenada - März/April 2011

2 Kommentare für “Donnerstag, 24.03.11”

  1. Jürgen Schnackertz sagt:

    Bom dia!
    Schön zu sehen, dass es Euch gut geht. (Für nicht Eingeweihte: ich bin Tims Onkel) Ich werde Stammgast auf der Logbuchseite der Galateia sein und interessiert lesen. Viel Spaß zu Wasser und an Land! Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel!!
    Schöne Grüße aus Köln
    Jürgen

  2. Toni sagt:

    hört sich ja ziemlich cool an. ich bin echt neidisch, obwohl wir hier grade auch um die 16 Grad haben. (ist wahrscheinlich nichts gegen eure Temperaturen). ich wünsche euch noch viel Spaß.
    PAPA lass mal was von dir hören! 😉
    Liebste Grüße, Toni das Landei 😉

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...