Sonntag, 03.04.11

Sonntag, 03.04.11 Heute geht es an Land! Die alten Kasernenanlagen sind liebevoll restauriert, die Insel ist Naturschutzpark, es gibt ein kleines Hotel mit gutem Restaurant in den alten Gemäuern und ein freundlicher Gendarm kontrolliert formlos meine Schiffpapiere.
Nach kurzem Rundgang ist klar: Die wuchtigen Wehranlagen sind beeindruckend, aber viel schöner sind Flora und Fauna! Tim war noch nie auf einer tropischen Insel und steckt seine Nase in jede bunte Blüte, in den Bäumen turnen Kapuzineräffchen und eine Brüllaffenähnliche Sorte, Aras und Blaue Amazonen flattern krächzend durch die Wipfel und am Boden laufen hunderte Meerschweinchen umher! Sind die süüüüß! Besonders gegrillt…
Die „Otis“ mit Wolfgangs Freund Andreas ist ebenfalls aus Fortaleza angekommen, zusammen mit zwei verrückten Franzosen wird erst im Restaurant und später noch bei mir an Bord gefeiert, bis die Gitarre heiß läuft. Axel ist gedanklich schon in der Karibik, denn er leidet unter selektivem Hören: Als Andreas erzählt, dass ihm das Gas ausgegangen ist und er auf Alkohol (Ethanol) zum Kochen umsteigen musste, versteht er „Mir ist das Gras ausgegangen und ich musste auf Alkohol umsteigen!“ Da wundert er sich natürlich, was für bekiffte Bekannte Wolfgang hat…


Zurück zum Törn: Von Fortaleza nach Grenada - März/April 2011

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...