Dienstag, 10.05.11

Dienstag, 10.05.11 Bei Sonnenaufgang liegt Gustavia vor dem Bug, die Stadt mit der größten Juweliersdichte der Welt. Wer hier keinen Liegeplatz für seine Megayacht hat, der gehört einfach nicht dazu. Da ich ja zumindest mal eine Super-Yacht bin, fühle ich mich im Jet Set ganz wohl, und Reichtum drückt sich ja auch manchmal in Erfahrung aus! Nachmittags schiebt mich mein Motor durch die Flaute bis nach St. Maarten, um 17.30 h geht die Klappbrücke in der Zufahrt zur Simpson Bay Lagoon auf und ich werde von freundlichen Helfern an meinen Liegeplatz in der gleichnamigen Marina geleitet. Und da gibt es dann schon das Abschiedsdinner, kaum zu glauben, dass drei wilde Wochen und 473 aufregende Meilen in neun Ländern schon vorbei sind!


Zurück zum Törn: Von Grenada nach St. Maarten April/Mai 2011

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...