Dienstag, 20.09.11

Dienstag, 20.09.11 Es klart auf – und auf der Rückseite der Kaltfront weht natürlich kräftige Bora. Zwei Reffs ins Groß, kleine Fock und los geht die Sause. In Lee der Inseln schlägt der Wind lustige Kapriolen, von kurzfristiger Flaute bis zu Hammerböen, die das Wasser zu fliegender Gischt aufwirbeln und mich fast flach legen ist alles dabei. Ständig müssen die Segel nachgetrimmt werden, ab und zu gilt es, rasend schnell den Druck aus den Schoten zu nehmen, zwischendurch erschweren ein paar Fähren die Manöver, die Navigation zwischen all den Inseln hat es ohnehin in sich, ein abenteuerlicher und ganz schön anstrengender Segeltag. Aber 38 tolle Meilen… Am Abend findet sich eine gute Muringboje hinter Premuda, morgen geht das hoffentlich so weiter!


Zurück zum Törn: Von Korfu nach Portoroz - September 2011

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...