Mittwoch, 21.09.11

Mittwoch, 21.09.11 Wie gestern, nur noch weniger Wolken! Für die ersten Meilen brauche ich zwar einen Kreuzschlag, um das Lee von Mali Losinj zu erreichen, aber dann bläst mich die böige Bora quer über den Kvarner nach Istrien. Reff rein, Reff raus, kleine Fock, große Fock – bis am Nachmittag der ganze Spuk vorbei ist und eine leichte Brise aus West übrig bleibt. Da bin ich aber schon kurz vor Pula – und liege plötzlich auf Kollisionskurs mit „Mon Dieux Jojo“! Skipper Markus steuert die Yacht längsseits neben mich und meine Freune Wolfgang Th., Karin und Brigitte singen uns ein Willkommensständchen zur allerletzten Etappe der zweiten Weltumsegelung. „Mon Dieux Jojo“ begleitet uns bis in den alten Militärhafen von Pula, und da liegt schon die zweite Yacht der Willkommensflotte! Auf der „Juniba“ warten mein Erster Ingenieur/Wolfgangs Papa Dieter, Schwester Claudia, Schwager Harald, Nichten Merle und Luca, Galateia –Fan Daniela und deren Tochter Lina auf uns! „Schön, dass Du da bist!“ rufen die drei kleinen Kinder im Chor! Stegparty mit ein paar Freudentränchen…


Zurück zum Törn: Von Korfu nach Portoroz - September 2011

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...