Mittwoch, 23.05.12

Mittwoch, 23.05.12 Wolfgang erledigt die Ausklarierungsformalitäten, dann liegt Kurs Albanien an. Da war ich ja noch nie, zumindest nicht im Hafen! Bis Durres sind es über 60 Meilen, so dass ich dort erst mit dem letzten Tageslicht ankomme, aber mal gleich von italienischen Zöllnern begutachtet werde. Der Agent, der den fälligen Papierkram für meine Crew und mich erledigt, zuckt nur mit den Schultern und meint „Machen wohl Urlaub hier…“ , aber es ist wohl eher Amtshilfe gegen den Zigarettenschmuggel.  Hier gibt es noch keinen Yachttourismus, ein paar andere Fahrtenyachten und ich liegen in einem Eck des großen Industriehafens, allerdings praktisch und fußläufiger Nähe zur Innenstadt. Die ist ein Mix aus venezianischem Kastell, stalinistischen Bauten und modernen Cafés. Irgendwie genau so, wie man sich Albanien vorstellt, inklusive der Mercedes-Häufigkeit.


Zurück zum Törn: von Dubrovnik nach Korfu - Mai 2012

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...