Samstag, 05.05.12

Samstag, 05.05.12 Marco Polo wurde hier geboren, und vom kleinen Aussichtsturm seines Geburtshauses aus hat man einen schönen Blick über die Dächer. Die Erkenntnis des Tages: Columbus besaß Marco Polos Reisebeschreibungen, irgendwie ging also von hier die Entdeckung Amerikas aus.

Auf dem kurzen Stück hinüber nach Mljet bringen ein paar große Delfine Glück vorbei, aber dann schwächelt der Nordwest schon und dreht dann auf Südwest. Die nächste Kaltfront ist gemeldet. In der Bucht von Polace liegt man aber gegen alle Winde geschützt, vor den Ruinen einer riesigen römischen Villa, die im 4. Jahrhundert auch als Trutzburg gegen die Piraten hier gebaut wurde, hat ein Wirt gute Festmachebojen gelegt. Die Liegegebühr wird heute mit Wildschweinragout an Gnocchi beglichen, danach beginnt die Restaurant-Belegschaft ein ordentliches Fest, irgendwer wird verabschiedet. Mit Gitarre, Schifferklavier, Trommel und gemischtem Kneipenchor. Brigitte und Wolfgang mitten drin und schwer aktiv. Da hatten die Delfine wohl nicht das Wetter im Sinn.


Zurück zum Törn: von Portoroz nach Dubrovnik - Mai 2012

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...