Sonntag, 06.05.12

Sonntag, 06.05.12 Wolfgang muss ja noch seine neuen Wandersandalen ausprobieren, und deshalb wird heute nicht gesegelt. (…und weil Südwind ist…) Über den Grat der Insel gelangt man zu zwei Binnenseen. Und in einem der Seen „schwimmt“ eine Benediktinerabtei aus dem 12. Jahrhundert. „Must see“, wie meine englischen Freunde sagen würden. Insgesamt über zehn Kilometer laufen Brigitte und mein Skipper kreuz und quer über den Westteil von Mljet durch unberührte Pinienwälder, am See entlang und von Aussichtspunkt zu Aussichtspunkt. Fazit: Mljet ist wunderschön und mit seinem sich nur ganz langsam entwickelnden Tourismus noch ein echter Geheimtipp für Aktivurlauber.


Zurück zum Törn: von Portoroz nach Dubrovnik - Mai 2012

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...