Mittwoch, 12.09.12

Mittwoch, 12.09.12 Morgens zieht mich der Wind bis ins Lee von Lesbos, dann muss der Motor ein Weilchen helfen, und dann geht es in Rauschefahrt zwischen Chios und Cesme entlang nach Süden und dann nach Osten. Dieter genießt den Rückenwind nach all der Gegenansegelei und ist nicht vom Steuerrad wegzubekommen. Weil für die nächsten Tage nur schwache Winde gemeldet sind, darf ich mit ein paar Delfinen um die Wette durch die Ägäis brettern, bis es dunkel wird. Mit dem allerletzten Büchsenlicht schummele ich mich durch ein paar Fischfarmen, und mit Radar und Kartenplotter lotst mich Wolfgang dann in die toll geschützte Ankerbucht Sarpdere Limani. Dieter fragt sich, wie das hier wohl morgen im Hellen aussieht? 56 Meilen tolles Segeln und dann noch eine Nachteinfahrt, was für ein Tag!


Zurück zum Törn: Von Izmir nach Kusadasi - Sept 2012

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...