Dienstag, 11.06.13

Dienstag, 11.06.13 Weil der Wind auf Südwest dreht, muss ich nach Patmos rüber nicht aufkreuzen. Weil der Wind aber eben auf Südwest dreht, sind die Plätze am Kai quer zur Windrichtung, weshalb Wolfgang weiserweise entscheidet, einfach im Hafenbecken zu ankern. Leider werden am Nachmittag derartig viele Fastkatastrophen um mich herum produziert, dass mein Skipper Anette und Werner alleine zum Kloster und in die Altstadt schickt. Er möchte nämlich schon dabei sein, falls irgendwer mir meinen Anker aus dem Schlick rupft…
Tatsächlich passiert aber nichts, auch von den Yachten, die noch bis weit nach Mitternacht wegen slippender Anker ablegen, anlegen, ablegen, anlegen… rammt mich keine. Und so gegen 01.30 h hat der Wind dann ein Einsehen und geht schlafen.


Zurück zum Törn: Von Kusadasi nach Kusadasi Mitte Juni 2013

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...