Montag, 03.06.13

Montag, 03.06.13 Warum Wolfgang mein neues Heimatrevier so liebt? Weil der Wind meistens erst am Mittag zu wehen beginnt. Ausschlafen, schwimmen, eine kleine Erkundungstour mit Higgins und dann wieder ein herrlicher Segeltag bis acht Agathonisi. Im kleinen Örtchen muss man den weltbesten Oktopus in Georgios Taverne probieren, den Hauptgang gibt es dann gemütlich hier an Bord.


Zurück zum Törn: von Kusadasi nach Kusadasi Anfang Juni 2013

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...