Donnerstag, 09.04.14

Donnerstag, 09.04.14 Der Wind bläst östlich und westlich um Samos herum. Und trifft sich dann wieder südlich von Samos, so dass dort nichts übrigbleibt – außer kabbeligem Seegang. Erst unter Land pfeift der Wind dann über das mittlere Tal und es läuft wieder bestens. Woraus zwei Dinge zu lernen sind: Auch ohne Wind kann es sehr heftigen Seegang geben – und auch ohne Seegang kann es sehr heftigen Wind geben! Und heute hatten wir das im Abstand von wenigen Minuten beides. Auch mal interessant…
In der kleinen Marina von Samos liegt man auch in kräftigen Böen sehr sicher – und von da aus sind es nur ein paar Minuten zu Fuß bis rüber in die gemütliche Altstadt von Pythagorion.


Zurück zum Törn: Von Kuşadası nach Kuşadası - Anfang Oktober 2014

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...