Freitag, 20.05.16

1605207101.jpg

Freitag, 20.05.16 Wie so häufig dauert es im inneren Teil des Golfes von Kusadasi ein wenig, bis der Wind aufkommt. Da bleibt Zeit genug, auch noch die Quellen am anderen Ufer, versteckt in einer Grotte, zu besuchen. Mit Kurs Kusadasi wenig später weht mir die Brise dann fast genau auf das Heck, perfekt für die Passatbesegelung aus Rollgenua und ausgebaumter Fock. Das geht wie immer so dezent und ruhig dahin, dass Viktor und Gustav Gustav montieren wollen. Also den Eisernen Gustav, meinen Autopiloten.

Am Liegeplatz in der Marina verkündet der Beste Logbuchführer aller Zeiten, dass wir von über 100 Meilen nur vier motort sind, das deckt sich mit den sieben Motorstunden, die der Motorstundenzähler anzeigt. Das sind einfach die Anker- bzw. An- und Ablegemanöver. Weniger geht nicht. Zur Feier des Tages (und des Törns) alle ins Bebop…


Zurück zum Törn: von Kusadasi nach Kusadasi - Mai 2016

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...