Mittwoch, 22.08.2018

Mittwoch, 22.08.2018 Die zweite Nacht ist noch besser als die erste. Die Dünung ist so gut wie weg, der Wind schwächelt zwar ein wenig, reicht aber meistens für ein wunderbar leises Dahingleiten, ein Kreuzfahrtschiff erleuchtet für eine Weile den Horizont, ansonsten kehrt Bordroutine ein. Wachwechsel alle zwei Stunden, Tee immer reichlich in der Thermoskanne und Sternschnuppen für alle Wünsche dieser Welt. Mit dem ersten Tageslicht erscheint die Silhouette von Mallorca vor meinem Bug. Es ist nach zwei einsamen Tagen ein bisschen unwirklich, wie nach und nach immer mehr Segelyachten, Motorboote und Ausflugsschiffe erscheinen. Das größte Gewusel ist dann im Hafen von Colom, aber der Yachtclub hat einen schönen Platz am Steg für mich  und nach 256 Meilen am Stück kommen meine Achterleinen erstmals wieder fest. Das war eine prima Überfahrt, fast alles gesegelt, meine Crew hat sich das leckere Abendessen redlich verdient


Zurück zum Törn: Von Vibo Marina nach Mallorca - Mitte August 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...