Freitag, 28.09.2018

Freitag, 28.09.2018 Der Tag Verfrühung macht nichts: Harald und Matthias helfen beim Abschlagen der Segel, ordentlich duschen ist auch mal wieder schön, und für das Abschiedsessen gibt es ein prima Restaurant auf der Mole. Higgins, mein Beiboot, kommt doch noch zum Einsatz, weil meine Crew so langsam lauffaul geworden ist. Bötchenfahren ist eben doch die schönste Art der Fortbewegung! Und die letzten zwei Wochen waren ja wirklich Klasse: Von Gennaker über Passatbesegelung bis zu „wirklich nur ein gaaanz kleines Stückchen Genua ausrollen, bitte!“ war alles dabei, der Tankwart kann leider nur ein paar Liter Diesel loswerden.

Die nächste tolle Reise beginnt dann Ende November hier in Pasito Blance. Das nächste Anlegemanöver sollte dann auf Martinique sein… Bis dahin werde ich hier an Land geparkt, ich melde mich dann im November wieder! Bis dahin, eure Galateia.


Zurück zum Törn: Von Faro auf die Kanaren - September 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...