Dienstag, 18.12.2018

Dienstag, 18.12.2018 Und schon läuft das wieder! Und so ganz ohne eine Passatstörung wäre das ja auch keine echte Atlantiküberquerung gewesen… da hätte was gefehlt! So gesehen wurde es Zeit, denn um 11.11 h ist Land in Sicht! Martinique erscheint morgens als erstes, verschwindet aber tagsüber wieder im Dunst. Und um 11.20 h hängt ein 170 cm Blue Marlin an der Angel. Ohne den hätte ja auch was gefehlt…
Am Abend lockt der Hafen von Vieux Fort an der Südseite von St.Lucia, aber Wolfgang stellt einfach die Uhr von UTC auf Ortszeit um, und da ist es ja erst früh am Abend! Also weiter bis zur Anse des Pitons. Das ist eine der spektakulärsten Buchten der Karibik, und die beiden Pitons (der Zuckerhut in Rio de Janeiro ist auch einer!) sind das Wahrzeichen der Insel. Und für mich ist eine Boje frei. Und nach 2784.34 Meilen (davon exakt 0,00 unter Motor, Hafenaus- und Einfahrt zählt nicht) steht meine Logge zum ersten Mal seit 20 Tagen (persönlicher Rekord!) auf null Knoten. Ich bin ein bisschen stolz auf meine fünfte Atlantiküberquerung – und die Gefühle meiner Crew kann ich hier eh nicht beschreiben.


Zurück zum Törn: Von den Kanaren in die Karibik - November 2018

Hinterlasse einen Kommentar

Captcha loading...