Kurs West: kleine Antillen

Dieses Logbuch ist die Geschichte von Galateia, der Segelyacht die Wolfgang zweimal um die Welt getragen hat. Du kannst Dir hier Törnberichte zum Lesen auswählen. Wenn Du auf Galateia mitsegeln möchtest findest Du die Törns auf Segelurlaub/Kurs West. Wir wünschen Dir viel Spass bei der kurzweiligen Lektüre von Galateias Törns auf Kurs West.

Von Antigua nach Dom. Rep. - Januar 2019

Dienstag, 29.01.2019 Die Nachtfahrt ist einfach so, wie man sich Nachtfahrten wünscht. An der Passatbesegelung gibt es nix zu verändern, Gustav, mein Autopilot, steuert brav, morgens begleiten mich Delfine lange in der Bugwelle und wecken den Skipper auf, einfach weiter bis zur Marina Casa De Campo. Besser geht nicht. Deshalb gibt es auch als Kontrastprogramm an Land erstmal Theater- bzw. keinen Liegeplatz für mich… Aber mit Geld lässt sich ja vieles lösen, und nach 431 tollen Meilen seit Antigua lassen sich Brigitte und Wolfgang die gute Laune nicht verderben. Ibiza wäre noch teurer… Ich bekomme doch noch ein schönes Eckchen zugewiesen, dem Törnabschlussdinner beim guten Spanier steht nichts im Weg, ein bisschen darf gefeiert werden.

Segeltörn lesen

Von Martinique nach Antigua - 2018/19

Dienstag, 15.01.2019 Am Abend kommt nach 34 Tagen die vierköpfige holländische Siegermannschaft im Transatlantik-Rudern an. Ohne Worte. Aber großer Bahnhof incl. Fernsehen etc…

Segeltörn lesen

Von St. Maarten zu den Bermudas Mai 2011

Montag, 30.05.11 Das Befüllen der Gasflaschen steht noch auf dem Programm, und da mein Skipper dazu nach Hamilton muss, geht fast der ganze Tag dafür flöten. Wobei die Bustour über die Insel eigentlich immer wieder reinster Tourismus ist, tolle Blicke zu allen Seiten!

Segeltörn lesen

Von Grenada nach St. Maarten April/Mai 2011

Dienstag, 10.05.11 Bei Sonnenaufgang liegt Gustavia vor dem Bug, die Stadt mit der größten Juweliersdichte der Welt. Wer hier keinen Liegeplatz für seine Megayacht hat, der gehört einfach nicht dazu. Da ich ja zumindest mal eine Super-Yacht bin, fühle ich mich im Jet Set ganz wohl, und Reichtum drückt sich ja auch manchmal in Erfahrung aus! Nachmittags schiebt mich mein Motor durch die Flaute bis nach St. Maarten, um 17.30 h geht die Klappbrücke in der Zufahrt zur Simpson Bay Lagoon auf und ich werde von freundlichen Helfern an meinen Liegeplatz in der gleichnamigen Marina geleitet. Und da gibt es dann schon das Abschiedsdinner, kaum zu glauben, dass drei wilde Wochen und 473 aufregende Meilen in neun Ländern schon vorbei sind!

Segeltörn lesen

Von St. Maarten nach Dom. Rep.

04.03.2007

Dienstag, 06.03.07 - Und nachdem alle Deckenverkleidungen einmal ab- und wieder angeschraubt sind, ist das Kabel auch unter Deck sauber verlegt und ich kann wieder nachts und bei Nebel sehen. Das alte Gerät war leider auf den Kanaren kaputt gegangen.

Segeltörn lesen

Von Martinique nach St. Maarten

10.02.2007

Dienstag, 13.02.07 - Ein Delfin verabschiedet uns aus Gustavia, bis hinüber nach St. Maarten sind es nur 16 Meilen, nach ein bisschen Wartezeit vor der Klappbrücke an der Einfahrt in die Lagune darf ich hinein, ein Liegeplatz in der Marina ist schon reserviert - und Peter Zysno, Mitsegler beim nächsten Törn, ist auch schon da! Beim gemeinsamen Törnabschlussessen werden noch mal alle 327 gesegelten Meilen erzählt, das war ein super abwechslungsreicher Törn durch vier Nationen, Dschungel und Strand, Sonne und Regen, reich und arm, tiefes und flaches Wasser, Karibik pur

Segeltörn lesen

Von Martinique nach Martinique

22.01.2007

Dienstag, 30.01.07 - Morgens wird mein Rumpf noch fertig poliert - und dann setzt mich der Kran schon wieder sanft ins Wasser. In der Marina bekomme ich einen schön zentralen Liegeplatz, da brauchen Wolfgang d.Ä. (der Ältere, im Gegensatz zu d.J., der Jüngere, meinem Skipper!) und Erich die schon mal eingekauften Getränke nicht so weit über die Stege rollen. Meine beiden weiteren Mitsegler, Regina Piller und Andreas Krammer, sind auch schon auf der Insel und planen zusammen mit Wolfgang d.Ä. und Erich den Resteinkauf für morgen.

Segeltörn lesen

Von St. Lucia nach Martinique

31.12.2006

Dienstag, 09.01.07 - Das Wetter bleibt uns treu, noch ein toller Segeltag, 40 Meilen bis in die Marina Pointe du Bout gegenüber von Fort de France auf Martinique. Das Einklarieren in die EU kann mit der Weile an der Tankstelle erledigt werden, prima. Nicht so prima: Christian muss nach dem Abschiedsdinner schon heute zum Flieger. Aber er kommt ja hoffentlich bald wieder! Tschüss und bis demnächst!

Segeltörn lesen

Von St.Martin nach St.Domingo - Februar 2000

01.03.2000

Samstag, 18.03.00 - Auf der Ile à Vache hat ein französisches Ehepaar in einer kleinen Lagune einen kleinen Yachthafen ins Paradies gezaubert. Sechs Stegliegeplätze und ein paar Mooringbojen, genau da wo der berüchtigte Pirat Cpt. Morgan sein Schlupfloch hatte. Ein kleines Dorf mit freundlichen Fischern gegenüber vom französischen Restaurant, wo Wolfgang "en famille" mit den Besitzern zu Abend ißt. Die Versorgung der Insel findet mittels alten Frachtseglern statt, der Weitertransport auf der Insel zu Pferd. Ein amerikanisches Filmteam trifft Vorbereitungen für Unterwasseraufnahmen von einigen der berühmten Wracks auf den umliegenden Riffen, hoffentlich wird das nie gesendet! Haiti ist wegen der extremen Kriminalitätsrate auf der Hauptinsel als Ferienziel leider nicht angesagt, auch die Fahrtensegler meiden es, einem anderen französischen Pärchen ist vor drei Wochen das Schiff ausgeraubt und zerstört worden. Aber hier... Ile à Vache... ankommen.... bleiben.

Segeltörn lesen

Von Martinique nach St.Martin - Februar 2000

26.02.2000

Samstag, 26.02.00 - So richtig viel Crewwechsel findet nicht statt. Matthias bleibt nämlich noch zwei Wochen, und dazu kommt nur Hans Schneider aus München. (Noch freie Plätze bei den nächsten Törns! Für Mutige und Kurzentschlossene, es geht nach und um Kuba!!) Hans kennt mich schon vom zweiten Kapverden-Törn, da kann sich der Skipper die Sicherheitseinweisung ausnahmsweise mal sparen. Die so gewonnene Zeit wird gleich zum Bunkern genutzt, per randvoll geladenem Dhinghi, das gibt Applaus von den Café-Gästen am Ufer, gelingt aber wider Erwarten trocken und sicher! Das Abendessen wird schon wieder geschnorrt, diesmal bei Uwe und Sabine auf der "Waltzing Viking" (ARC-Freunde), wer sagt da, dass St. Maarten teuer sei?!

Segeltörn lesen

Von Martinique nach Martinique - Januar 2000

07.02.2000

Samstag, 12.02.00 - Ein kurzer Einhand-Törn quer über den Golf von FdF, dann liegen wir (Wolfgang und ich) in der Marina Pointe du Bout und warten auf die neue Crew. Übrigens: Nach mehreren Versuchen steht fest, dass das hiesige GSM-Netz nicht datentauglich ist. Die AOL-e-mail-Adresse kann deshalb nur im Internet-Café abgefragt werden! E-mails deshalb bitte nur noch über die Raisting-Adresse! Da aber keinesfalls Dateien anhängen (auch nicht Mark Töpfer, obwohl das mit den Fischen echt lustig ist!) und Text bitte im "nur Text" -Format senden, nicht als word-Datei! Das geht auch bei t-online!

Segeltörn lesen

Von Martinique nach Martinique - Januar 2000

21.01.2000

Samstag, 22.01.00 - Segeln wir eben alle gemeinsam nach Trois Islets! Macht ja auch viel mehr Spaß! Danach dann das übliche Samstagsprogramm: Putzen, schrubben, aufräumen, schließlich muss ich für die nächste Crew auch wieder sauber sein. Wolfgang mietet einen Truppentransporter, setzt Vera und Sabine im Hotel ab und bringt Stefan zum Flughafen: Tschüss, bis nächstes Jahr!Jetzt wird der Truppentransporter am Flughafen gefüllt: Ute Tiepermann-Tepaß, Andreas Tepaß, Robin Siepmann, André Siepmann, Bettina Siepmann und Nico Siepmann. Macht zusammen mit dem Skipper sieben Personen und somit eine glatte Überbuchung. Fast. Weil André (vier Jahre) nämlich noch als halbe Portion (trotz altermäßigen Gardemaßes) durchgeht, und Robin (ein Jahr) so gerade mal als Viertel. Wolfgang freut sich jedenfalls riesig über den ganzen Haufen, das ist nämlich Robins fast komplette Taufgesellschaft! Und ich freue mich auch, segeln en famille sozusagen. Früh übt sich, was ein Seemannspatenbordkind werden will! Prima!

Segeltörn lesen