Kurs West: Marmarameer

Dieses Logbuch ist die Geschichte von Galateia, der Segelyacht die Wolfgang zweimal um die Welt getragen hat. Du kannst Dir hier Törnberichte zum Lesen auswählen. Wenn Du auf Galateia mitsegeln möchtest findest Du die Törns auf Segelurlaub/Kurs West. Wir wünschen Dir viel Spass bei der kurzweiligen Lektüre von Galateias Törns auf Kurs West.

Von Istanbul nach Izmir - Aug/Sept 2012

Freitag, 07.09.12 Die Leute hier sind nicht nur sehr nett, sondern auch sehr erfindungsreich: Ein kleines Fischerboot wird mal eben an der Schaufel eines Baggers vom Slipwagen ins Wasser gehievt , da hat meine Mannschaft Frühstücksunterhaltung. Da ich nun wieder in der Windrutsche unterwegs bin, kann schon im Hafen die Fock gesetzt werden – und die zieht mich bequem und schnell für die letzten 25 von 333 Meilen bis in die Marina von Izmir. Ich bekomme eine Superyachtmuring an den Bug – Ehre, wem Ehre gebührt. Und erst recht nach einem so schönen und abwechslungsreichen Törn! Ich glaube, Susanne, die ja zum ersten Mal in ihrem Leben segeln war, hat eine neue Lieblingsreiseart, mich würde es freuen! Weil die Flieger morgen schon sehr früh starten, werde ich heute schon gewienert, bevor es zum Abschiedsessen ins Marina-Restaurant geht. Wwolfgang macht das Fragespiel: „Wann waren wir wo?“ – und die Antworten klappen nur mit gegenseitiger Hilfestellung. Kein Wunder bei so vielen unterschiedlichen Eindrücken in gerade mal vierzehn Tage: Von der Millionenmetropole über Fischerhäfen, antike Ruinen und einsame Buchten, von ziemlich selten wenig bis zu meistens ziemlich viel Wind war ja wirklich alles dabei. Hoffentlich machen wir das nächstes Jahr wieder zusammen! Das war sehr schön mit euch!

Segeltörn lesen

Rund um Istanbul - August 2012/2

Freitag, 24.08.12 Einmal Bosporus-Rundfahrt, bitte! Am wilhelminischen Bahnhof vorbei, am Mädchen-Turm entlang, bis fast unter die Europa-Brücke, ganz nah am Dolmahbahce-Palast zurück und ab dem Topkapi-Palast wieder unter Segel. Im Bosporus selber geht das nicht, als ich einmal zwischen sieben Fähren stecke, meint WolfgangG: „Der Kapitän hat mal eben die Dicke seines Muschelbewuchses berechnet und beschlossen, dass es passt!“ Und es passt ja auch immer irgendwie. Aber segelnderweise will man da nicht zwischen stecken… Zurück in der Ataköy-Marina bekomme ich meinen Lieblingsplatz am Steg G, als Törnausklangsdinner zaubert Wwolfgang aus den Gemüseresten die berühmte Galateia-Tortilla. Schmeckt gut, macht satt, lässt sich in einem Topf zubereiten und fliegt auch bei sieben Windstärken nicht von der Gabel. Das perfekte Seemannsessen nach einer perfekten Woche in und um Istanbul.

Segeltörn lesen

Rund um Istanbul - August 2012

Freitag, 17.08.12 Es fehlen noch der riesige Dolmabahce-Palast, eine Wasserpfeife samt Backgammon-Runde in einem Teegarten, die zweitälteste U-Bahn der Welt und der Taksim-Platz.

Segeltörn lesen

Rund um Istanbul -Juli 2012

Samstag, 28.07.12 Die eine Familie geht von Bord, die nächste kommt! Fliegender Wechsel, und herzlich Willkommen für Katrin (7 J.), Erik (10 J.), Angela und Michael.  Die vier sind ursprünglich Freunde von meinem Lieblingscrewmitglied Christian, der kommt aber erst am Abend dazu, als der Großeinkauf für die nächsten zwei Wochen schon erledigt und verstaut ist. Ist ja klar, wer die nächsten Tage abspült…

Segeltörn lesen

Von Izmir nach Istanbul - Juli 2012

Dienstag, 28.08.12 Der Regen wäscht den Staub vom Harz der Pinien. Und schon duftet es hier wie beim Aufguss in der Sauna. Es ist aber nicht so warm, denn der Regen gehört zu einer Kaltfront, die kühlen Westwind bringt. Der ist eher unpraktisch für uns, denn durch das Marmara-Meer geht es ja nach Westen. Ich bleibe am Anker, und Higgins, mein Beiboot, trägt mein Expeditionsteam zur Wanderung ans Ufer. Im alten Sanatorium wird gerade ein Film gedreht, dessen erstaunlichste Kulisse Rollkopfsteinpflaster ist. Was es alles gibt… Im Örtchen auf der anderen Seite der Insel kehrt so langsam Nachsaisonsruhe ein, aber der Lokma-Stand hat noch geöffnet, weshalb Susanne, Carolin und WolfgangG nun eine neue Lieblingsnachspeise haben.

Segeltörn lesen

Von Istanbul nach Izmir

26.09.2005

Mittwoch, 28.09.05 - Ich werde wie üblich gründlich geschrubbt, danach bleibt Zeit für ein kleines Mittagessen - und dann heißt es mal wieder Abschied nehmen, das fällt ja immer schwer, besonders nach einem so schönen und abenteuerlichen Törn! Gute Heimreise - und hoffentlich bis nächstes Jahr! Lange Pausen gibt es hier trotzdem nicht, am Nachmittag packen Beate Kuhn und Simone Lagrave (zuletzt von Singapur bis Phuket hier an Bord) ihre Taschen in die Backbord-Achterkabine, willkommen an Bord! Die Crew ist damit schon komplett, Uschi bleibt ja noch. Mit dem Taxi wird der Großeinkauf erledigt - und danach auch gleich zum Teil verkocht, frischer kann man das erste Essen ja nicht gestalten!

Segeltörn lesen